Die Majestäten des Jahres 2024 sind gefunden

… sie „regieren“ beim Volks- und Schützenfest in Ilten vom 14.06. bis 16.06.2024 in Ilten (v.l.n.r.): Bianca Grewe, Niko Schäfer, Felix Saffe, Laurenz Preim und Phillip Seidel. Ganz rechts Jörg Saffe (Vorstand Sport), ganz links Tim Elges (stellv. Vorstand Sport).

Die feierliche Übergabe der Ehren-Ketten an die neuen Majestäten findet am 14.06. im Rahmen des Festkommerses statt. Der feierliche Höhepunkt für die Majestäten ist das Festessen am 16.06. – Essenmarken für für beide Veranstaltungen sind bis zum 10.06. im Vorverkauf bei der HEM-Tankstelle oder in Steiner’s Restaurant und Kneipe zu haben. Oder einfach per Mail vorbestellen unter vorstand@sv-ilten.de

Alle Ergebnisse der einzelnen Teilehmerinnen und Teilnehmer finden sich hier

Der Umzug zum Scheibenaufhängen startet in diesem Jahr am 15. Juni um 11.00 Uhr am ehemaligen Rathaus. Anzug: Vereins-Poloshirt. Ansonsten: beliebig. So, wie es jede/r seinen/ihren Mitmenschen zumuten mag.

Gemeinsames Frühstück statt Wecken

Die Musikerinnen und Musiker unseres Vereins haben sich etwas Neues überlegt: Anstatt einer „Rundfahrt“ durch das Dorf zum Wecken laden sie zu einem gemeinsamen Frühstück vor dem ehemaligen Rathaus ein. Von 9.00 bis kurz vor 11.00 Uhr wird die Kapelle ein Platzkonzert geben. Tische und Bänke werden aufgebaut und ein deftiges Frühstück wird aufgetischt.

Der Grund: Ilten ist zu groß um das Dorf im Rahmen eines Umzuges zu Fuß zu wecken. Das Wecken vom Fahrzeug aus in den letzten Jahren war da einfacher.

Aber es gab auch Rückmeldungen in die Richtung, dass ein Ständchen „im Vorbeifahren“ als unpersönlich und unangemessen wahrgenommen wurde.

Also: die Notbremse ziehen und etwas Neues versuchen .

Selbstverständlich gilt die Einladung für alle Iltenerinnen und Iltener. Und die Gäste weiterhin der Ansicht sind, dass eine Spende – wie beim Wecken – als Dankeschön weiterhin angebracht ist, freuen sich die Musikerinnen und Musiker umso mehr.

Jörg Saffe ist jetzt Nationaler Kampfrichter

Faire Wettkämpfe in jeglicher Sportart kann es nur geben, wenn sich alle Teilnehmenden an die festgelegten Regeln halten. Kampfrichter kümmern sich darum, dass diese Regeln auch eingehalten werden. Je bedeutungsvoller der Wettkampf und je höher die Leistungsdichte, desto größer auch die Gefahr, dass einzelne Sportlerinnen und Sportler versuchen, sich Vorteile dadurch zu schaffen, dass sie Regeln zu ihren Gunsten allzu großzügig auslegen oder gar nicht beachten. Deshalb gucken Kampfrichter oder Schiedsrichter ganz genau hin und achten darauf, dass Regeln eingehalten werden.

Natürlich kann man sich im Schießsport auch in diesem Bereich immer weiter aus- und fortbilden. Ein außergewöhnlich hohes Niveau hat inzwischen Jörg Saffe erreicht. Er absolvierte erfolgreich Fortbildungen und darf sich von nun an nationaler Kampfrichter nennen.

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und danke für das Engagement für den SV Ilten.

Die „Sabines“ warten auf den neuen Vogelkönig oder die neue Vogelkönigin

Das Vogelschießen wird in diesem Jahr zum dritten Mal während des Iltener Volks- und Schützenfestes stattfinden. Am Nebeneingang des Zeltes wir der Kugelfang in die Höhe gehoben – in diesem Jahr mit Unterstützung von Losse’s Dorfschmiede aus Bolzum , der Lehrke KG aus Sehnde und – natürlich – Milan Cornelsen, der der Siegerin oder dem Sieger unvergessliche Momente bereiten wird. Denn auch in diesem Jahr ist der erste Preis ein Rundflug über die Heimatregion.

Die beiden bisherigen Siegerinnen, Sabine Militz und Sabine Elges, werden erneut am Wettbewerb teilnehmen und sind schon gespannt darauf, ob es wieder eine Siegerin gleichen Vornamens geben wird.

Die beiden bisherigen Siegerinnen Sabine Militz und Sabine Elges werden wieder mit dabei sein und sind gespannt, ob es in diesem Jahr wieder eine Siegerin gleichen Vornamens geben wird.

Anmeldungen nehmen wir ob sofort unter vorstand@sv-ilten entgegen. Nachzüglerinnen und Nachzügler können sich noch bis zum Schießbeginn in die Startliste eintragen.

Die feierliche Proklamation findet am 15.06. gegen 20.00 Uhr im Festzelt statt. Der korrekte Anzug für die Vereinsmitglieder ist dann die Schützentracht!

Bingo beim Seniorenkaffee

Am Samstag, 15. Juni, laden wir ab 16.00 Uhr wieder alle Iltenerinnen und Iltener zu Kaffee und Kuchen ins Festzelt ein. Weil dieser Teil des Volks- und Schützenfestes zuletzt nicht mehr so gut angenommen wurde, haben wir uns etwas ausgedacht:

Gemeinsam mit dem Ortsrat laden wir alle Iltenerinnen und Iltener ab 60 Jahren ein. Kaffee und 2 Stücke Kuchen sind kostenlos!

Und:

Sonja Bittner wird mit den Anwesenden „Bingo“ spielen. Viele Gewinne warten darauf, verschenkt zu werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Vorbereitungen zum Schützenfest haben begonnen

Vom 14. bis zum 16. Juni 2024 wollen wir feiern. Nach 52 Jahren wird es in diesem Jahr wegen des geplanten Neubaus der Schule in Ilten vermutlich das letzte Fest auf dem Festplatz an der Hugo-Remmert-Straße sein.

Vorab laden wir wieder zum Pokalschießen ein. Das Anmeldeformular findet sich hier. Fragt einfach Freunde und Bekannte oder Kolleginnen und Kollegen. Die Anmeldungen finden sich hier. Ausgefüllte Formulare nimmt Jörg Saffe gern entgegen.

Meisterschützen

Franz Bollig und Helge Militz erfüllten im vergangenen Jahr die Bedingungen für das Meisterschützenabzeichen.

Der DSB verleiht für hervorragende Leistungen innerhalb eines Sportjahres ein „Abzeichen für Meisterschützen“ an Sportler, die innerhalb eines Sportjahres bei Meisterschaften des DSB (oberhalb der Vereinsmeisterschaft) die Mindestleistungen dreimal erbracht haben.

Es ist dabei nicht erforderlich, dass der Schütze die Mindestleistungen in derselben Waffenart erzielt. Die erste Bedingung kann z.B. mit dem Luftgewehr bei der Kreismeisterschaft, die zweite mit dem KK-Gewehr auf 50m bei der Landesmeisterschaft, die dritte mit dem KK-Gewehr auf 100m bei der Deutschen Meisterschaft erfüllt werden.

Der DSB verleiht für hervorragende Leistungen innerhalb eines Sportjahres ein „Abzeichen für Meisterschützen“ an Sportler, die innerhalb eines Sportjahres bei Meisterschaften des DSB (oberhalb der Vereinsmeisterschaft) die Mindestleistungen dreimal erbracht haben. Es ist dabei nicht erforderlich, dass der Schütze die Mindestleistungen in derselben Waffenart erzielt. Die erste Bedingung kann z.B. mit dem Luftgewehr bei der Kreismeisterschaft, die zweite mit dem KK-Gewehr auf 50m bei der Landesmeisterschaft, die dritte mit dem KK-Gewehr auf 100m bei der Deutschen Meisterschaft erfüllt werden.

Die Majestäten des Winters 2023 / 2024

Niko Schäfer und Jörg Saffe sind die glücklichen Könige dieses Winters! Während Niko Schäfer sich als „mit Abstand“ bester Schützen ehren lassen konnte war die Wertung bei den Erwachsenen Schützinnen und Schützen denkbar knapp. Der Drittplatzierte Felix Janas und Saffe erzielten jeweils einen hervorragenden 13,0 Teiler mit dem Luftgewehr. Also musste der KK-Schuß den Ausschlag geben. Auf die 50m-Distanz jedoch war Iris Schaldach unschlagbar und hielt Jörg Saffe mit rund 80 Teilern auf Abstand. Allerdings gelang Schaldacht mit dem LG keine „ordentliche“ 10. Schließlich seigte Saffe mit 225,0 Gesamtteilern vor Iris Schaldach mit 231,1 und Felix Janas mit 266,0 Teilern. So spannend war es lange nicht. Glückwunsch den Siegern!