Big Band Ahlten organisiert sich im Schützenverein Ilten

Die Mitglieder des Vorstandes des Schützenvereins Ilten
begrüßen die Aktiven der Big Band

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde die Big Band Ahlten gegründet. Initiator Frank Achatzy konnte inzwischen rund 25 Musikerinnen und Musiker dafür begeistern, mit ihm ein musikalisches Repertoire zu erarbeiten, das sich vom Swing über Lateinamerikanische Rhythmen bis hin zu tanzbaren Disco-Titeln erstreckt. Auf der Suche nach einem geeigneten Probenraum wurde „Bandleader“ Achatzy seinerzeit schnell einig mit dem Vorstand des Schützenvereins Ilten und die Bigband wurde somit Mieterin des Vereins.

Schießsport und Musik, paßt das?

Jetzt hat sich die Big Band auf der Suche nach einer Organisationsform, die es den Musikerinnen und Musikern ermöglicht, Engagements anzunehmen und den Aktiven einen rechtssicheren Rahmen zu bieten, dem Schützenverein Ilten angeschlossen. Der rechtliche Rahmen ist dabei durch die Vereinssatzung des SV Ilten gegeben. Und mit der Musikalischen Spielgemeinschaft Ilten-Sehnde (MSG Il-Se) gibt es bekanntlich bereits ein musikalisches Ensemble unter dem Dach des SV Ilten.

Jetzt haben es sich die Aktiven zur Aufgabe gemacht, nicht nur die musikalische Kultur zu festigen und zu fördern. Vielmehr möchte die Big Band Menschen jeden Alters den Zugang zu einem kreativen Vereinsleben ermöglichen. Durch das edukative Erlebnis jedes einzelnen mitwirkenden Musikers in der Big Band ist schon nach kürzester Zeit eine sehr starke soziale Gemeinschaft entstanden, die einander hilft und wertschätzt. Dies überträgt sich möglicherweise auch in die anderen Bereiche des Schützenvereins Ilten und bewirkt dadurch – hoffentlich – einen sehr starken Synergie-Effekt.

Konzentrationsfähigkeit stärken

Durch (Schieß-) Sport wird die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Gehirns intensiver, die Durchblutung verbessert und die Nervenzellenbildung verstärkt. Das macht es Kindern und Jugendlichen, aber auch erwachsenen Menschen leichter, zu lernen. Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit werden erwiesenermaßen durch körperliche und geistige Bewegung gefördert. Exakt diese Eigenschaften benötigen auch Musikerinnen und Musiker, um erfolgreich zu sein.

Erwachsene und Kindern können so im SV Ilten den Spaß am Schießsport und der Musik erleben, um beides als selbstverständlichen Teil in deren Alltag zu verankern. Tägliche körperliche und geistige Bewegung verringert Stress und Nervosität und fördert die Produktion der viel zitierten Glückshormone. Musik und Sport wirken sich also äußerst positiv auf die Aktiven aus. Zudem fördert der Schützenverein Ilten durch dieses einmalige Zusammenspiel von Musik und Schießsport den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Vereinsmitglieder.

Die beim Schießsport und in der Musik erlebten Erfolge stärken die Aktiven im Verein. Aber auch die Erfahrung, dass auch Misserfolge wie falsche Töne oder Fehlschüsse ebenso zum Leben gehören, werden die Menschen im alltäglichem Leben nicht so schnell aus der Bahn geworfen. Machen Sie sich selbst ein Bild. Zum Beispiel bei Musik oder Schießsport im SV Ilten.

Mehr von der Big Band Ahlten finden Sie unter http://bigband-ahlten.de/

Umfrage beendet

Genau 487 Rückmeldungen haben die Initiatoren der Umfrage zum Iltener Volks- und Schützenfest erhalten. Mit einer solch großen Zahl an Rückmeldungen hatte vorher niemand gerechnet. Vielen Dnak allen, die sich beteiligt haben!

Umso vielfältiger waren die Ergebnisse. Alles so belassen oder alles ändern – nicht weniger als dieses Spektrum konnte man aus den Rückmeldungen ablesen. Reifte nach dem vergangenen Fest der Wille im Verein, Veränderungen herbeizuführen, so wurde dieser Wille mit vielen neuen Impulsen untermauert. Antworten auf Fragen, die im Verein bereits diskutiert wurden, aber der Öffentlichkeit noch nicht allzu bekannt waren, wurden gegeben. Neue Anregungen konnten gesammelt werden. Das neue Programm, das der Verein am 4. März präsentierte, wurde wesentlich durch die Ergebnisse der Umfrage bestimmt.

Hier die gravierendsten Änderungen: Das Fest beginnt bereits am Freitagnachmittag mit der Kaffeetafel, zu der nicht nur ältere Gäste eingeladen sein werden. Tradition setzt sich durch. 46% der Teilnehmenden an der Umfrage sehen diesen Programmpunkt auf einer 6-stufigen Skala von sehr wichtig bis unwichtig als sehr wichtig an.

Um 19.00 Uhr schließt sich dann ein Festkommers mit der Proklamation der Majestäten sowie der Preisverteilung des Vereineschießens an. Diese Änderung wurde vereinsintern bereits seit einigen Monaten diskutiert. Knapp 30% aller Teilnehmenden empfinden diese Änderung eher wichtig als unwichtig – vermutlich in der Mehrzahl Mitglieder des Schützenvereins. Die musikalische Umrahmung des Kommersabends werden die Ahltener Musikanten übernehmen. Auch die Königsscheiben werden an diesem Abend übergeben. Erstmals werden alle Scheiben der Majestäten vom Klinikum Wahrendorff gestiftet und dort auch gemalt. Zum Tanz lädt danach DJ Behne ein.

Das Festprogramm am Samstag beginnt traditionell früh. Schon um 6.00 Uhr bläst die MSG Il-Se zum Wecken. Am Nachmittag findet dann die Kranzniederlegung auf dem Friedhof statt. Um 17.00 Uhr treffen sich Schützinnen und Schützen mit dem Ortsrat und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern am ehemaligen Rathaus um die Ehrenscheiben der Majestäten anzubringen und die Königinnen und Könige zu ehren. Zwei Drittel der Abstimmenden sehen diesen Programmpunkt des Volks- und Schützenfest glücklicherweise als wichtig an. Diese “Zeremonie” fehlt bei keinem der Volks- und Schützenfest in der Umgebung! Ab 20.00 Uhr lädt die Band 4joy music zum Tanz in das Festzelt ein. Der Eintritt in das Zelt ist an diesem, wie auch an den anderen Abenden, frei.

Eine Besonderheit haben sich die Veranstalter für diesen zweiten Festabend ausgedacht: Unter dem Motto „Ilten schmückt sich“ wird ein Wettbewerb um den zum Volks- und Schützenfest am schönsten dekorierten Garten, Balkon o.ä. ausgelobt. Alle Gäste des Festes können abstimmen. Die Gewinner werden am späten Abend bekannt gegeben und erhalten am Sonntag beim Festessen namhafte Geldpreise, die von Iltenerinnen und Iltenern gestiftet werden.

Das Festessen am Sonntag mittag wird also um eine Attraktion reicher. Weil dafür zahlreiche Ehrungen wegfallen werden, die bereits am ersten Festabend übergeben wurden, wird mehr Raum für die Kommunikation der Gäste untereinander sein. Auf Anregung eines örtlichen Gastronomen wurde gefragt, ob man das gutbürgerliche Festessen durch ein Gourmet-Menü ersetzen sollte. Hierfür können sich jedoch nur knapp 14% „erwärmen“. Schützinnen und Schützen überlegen, das Festessen mit einem Empfang zu beginnen. Diese Idee fand nur bei weniger als 20% der Mitmachenden Anklang. Vielleicht findet ein Empfang dennoch statt. Musikalisch unterhalten werden die Gäste beim Festessen von der MSG Il-Se und – erstmals – der Bigband Ahlten. Um 15.00 Uhr schließt sich der unumstrittene Festumzug an. Abends wird wieder DJ Behne die Stimmung im Festzelt hochhalten. Danach endet dass “Schützenfest”.

Am Montag wird es nach dem eigentlichen Volks- und Schützenfest nachmittags ein Kinderfest geben. Gerade zum Thema der Unterhaltung für Kinder gab es zahlreiche Anregungen. Manche können sofort umgesetzt werden, andere – wie der Aufbau einer Achterbahn mit Looping auf dem Festplatz – scheinen auf absehbare Zeit unrealistisch zu bleiben. Entgegen jeglicher Empfehlung wird der Kinderumzug gestrichen werden. Die Musikerinnen und Musiker, die die Kinder in den vergangenen Jahren zum Festplatz geleitet hatten, berichteten, dass immer mehr Kinder (und Eltern) sich den Weg von der Grundschule zum Festplatz sparen und erst auf dem Festplatz Anschluss an den Festumzug suchen, um direkt danach die geschenkten Fahrchips im Festzelt entgegen zu nehmen…

Am Montag können alle Attraktionen des Festplatzes weiterhin – möglicherweise zu vergünstigten Preisen – genutzt werden. Nachdem Iltens Schulen und Kindertagesstätten aus organisatorischen Gründen eine Teilnahme absagen mussten wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Sportakrobatik-Team des MTV Ilten „Acrophobia“ im Festzelt eine Kostprobe seines Könnens geben. Auch hier wurde ein Wunsch der Teilnehmenden umgesetzt. Nach weiteren Programmpunkten für Kinder suchen Iltens Schützenvereinsmitglieder noch. Auch bei dieser Suche wurden sie durch die Umfrageergebnisse bestärkt. Nach dem „Kinderfest“ klingt das Fest dann am frühen Abend aus.

Umfrage geschlossen

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Umfrage zum Schützenfest 2019,

vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung bei unserer Umfrage zum Schützenfest der Zukunft. Es freut uns sehr, dass Sie und Ihr uns so wichtiges Feedback gegeben habt.

Nach einiger Zeit der Auswertung möchten wir am kommenden Montag, den 4. März 2019 um 19 Uhr die Ergebnisse vortragen und laden hiermit herzlich ein, an der „Pressekonferenz“ teilzunehmen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie und Euch am Montag in unserem Schützenhaus (Hugo-Remmert-Straße in Ilten) begrüßen dürfen.

Nachfrage zur Umfrage

Wir sind überwältigt von der Teilnahme an unserer Umfrage zur Neugestaltung des Volks- und Schützenfestes. Mit solch einer großen Beteiligung hatten wir nicht gerechnet. Für das Engagement vielen Dank!

Wir haben gehört, dass im ersten “Versuch” nicht alle Teilnehmenden die Gelegenheit genutzt haben, uns konkrete Hinweise zum Volks- und Schützenfest mit auf den Weg zu geben.

Deshalb hier https://sv-ilten.de/nachfrage  noch einmal die Möglichkeit uns ganz direkt zu schreiben, was sich am Ablauf des Festes ändern sollte. Bis zum 15. Februar sammeln wir hier wertvolle Tipps.

Weitere Details zu den Ergebnissen der Umfrage und zu dem sich daraus ergebenden neu gestalteten Ablauf des Volks- und Schützenfestes möchten wir Mitgliedern, Öffentlichkeit und ggf. auch Pressevertretern am 4. März um 19.00 Uhr im Schützenhaus vortragen.
Zu diesem Termin laden wir schon jetzt ein!

Kreisklasse LG Auflage: Ilten II gegen Ilten III

Da hat Sportleiter Jörg Saffe den ganzen Kreisschützenverband bewegt: Weil unsere Landesliga-Schützen auch mal Ersatzschützen benötigen wollte er eine zweite Mannschaft ins Rennen schicken. Natürlich muß so ein Team “ganz unten” anfangen – in der Kreisklasse. Einziger Haken: Diese Klasse war gar nicht ausgeschrieben. Jörg gab im Sommer 2018 nicht auf und versprach dem Ligaleiter Manuel Morret spannende Wettkämpfe. Er stellte noch ein weiteres Team auf. Und so kämpfte Ilten II gegen Ilten III um die Meisterschaft in dieser Klasse.

Der Sportleiter nahm seinen Auftrag wörtlich und leitete. Er stellte die Teams so auf, dass in jedem Durchgang spannende Duelle stattfanden. Natürlich wurden alle 6 Wettkämpfe in Ilten ausgetragen. Die Schützinnen und Schützen spielten mit und schossen so, dass die letzte Runde tatsächlich ein echtes Finale war. Schließlich setzte sich Ilten II gegen Ilten II durch. Am Ende jedoch jubelten alle gemeinsam.

Und Saffes Ziel, ein “Backup” für die Landesliga-Mannschaft zu schaffen, ist voll aufgegangen. Nicht nur, dass gleich zwei Mannschaften aufgestellt werden konnten und auf diese Weise runde 10 Sportlerinnen und Sportler Erfahrungen im doch manchmal aufregenden Duell-Modus sammeln konnten

Vielmehr half das regelmäßige Training vielen Aktiven zu deutlichen Leistungssteigerungen. Glückwunsch allen Aktiven zu einem Sportleiter mit derartigen Ambitionen!