Das hat sich fast angefühlt wie ein „richtiges“ Schützenfest

Drei „Schützenfesttage“ liegen hinter den IltenerInnen. Natürlich war in diesem Jahr wiederum alles anders als sonst. Aber manches fühlte sich an wie ein richtiges Schützenfest.


MusikerInnen der MSG Il-Se und der Bigband Ahlten spielten auf, um die EinwohnerInnen des Dorfes zu wecken.

So weckten die SchützenmusikerInnen am Samstag 18.06., den ganzen Ort. Wie immer eigentlich zum Auftakt des alljährlichen Rummels. Jedoch wurde danach nicht auf dem Festplatz im riesigen Festzelt weiter gefeiert, sondern auf der vereinseigenen Sportanlage.

Die Kaliberger spielten unter einem Zeltdach – das schützte in diesem Fall vor Sonne, nicht vor Regen…

Statt vor 900 Partygästen spielten die „Original Kaliberger“ und die Partyband 4joy nur vor 90 Fans. Aber immerhin: Wie in den anderen Jahren auch wurden große Teile des Ortes gleich mitbeschallt.

Auch der Band merkte man die Freude darüber, nach weit mehr als einem Jahr mal wieder live vor Publikum spielen zu dürfen, förmlich an

Am Sonntag wurde dann das Festessen gereicht. Anders als sonst: Die knapp 100 Gäste waren in den heimischen 4 Wänden geblieben und unsere Mitglieder lieferten erneut das Essen aus.

Schließlich kamen am 25.06. Clown Floh und sein Freund, der Luftikus, auf unsere Schießsportanlage. Und mit Ihnen rund 60 Kinder und Erwachsene Leute. Herzhaft wurde über die Streiche der beiden Clowns gelacht. In der Pause des Programms wurde die drei am schönsten geschmückten Gärten Iltens von der Jury prämiert.

Die Stiftenden und die BesitzerInnen der zur Zeit am schönsten geschmückten Gärten Iltens (v.l.n.r.): Gewinner Jörg Busse, Stifter Ralf Bittner, Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse, Gewinnerin Saskia Mogk, stellv. Ortsbürgermeister Andreas Heinen Andreas Heinen, der Luftikus und Clown Floh, Stifter Günter Köpfer und die ebenfalls siegreiche Familie Patzelt.

Zum Ende des Programms verschwand Clown Floh in einem großen, grünen Luftballon und beendete damit das Fest sinnbildlich…

Zum Ende des Programms verschwand Clown Floh in einem großen, grünen Luftballon…

Mit großer finanzieller Unterstützung zahlreicher IltenerInnen und Iltener bot der Schützenverein Ilten so wiederum ein Stück Normalität in ungewöhnlichen Zeiten.

Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.