Der Schießbetrieb für die Erwachsenen läuft weiter

Entsprechend der Regeln, die das Land Niedersachsen aufgestellt hat, ist Individualsport „allein, mit einer weiteren Person oder den Personen des eigenen Hausstands“ zulässig. Zu weiteren Individualsportlern ist ein Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
Das bedeutet für uns, dass wir aktuell die Stände 1 und 2 nutzen. Dann bleiben die Stände 3 und 4 frei – zusätzlich wird das Tor zu den KK-Bahnen auf Stand 3 und 4 geöffnet, um eine ausreichende Lüftung sicherzustellen. Schließlich kann auf Stand 5 und 6 wieder geschossen werden. Das alles findet ausschließlich mit Voranmeldung, jedoch im Erwachsenenbereich zu den üblichen Schießzeiten statt. Eine Voranmeldung ist nach wie vor erforderlich. Wer noch nicht in die entsprechende „whatsapp“- Gruppe aufgenommen wurde oder nicht über die entsprechende Technik verfügt, kann auch eine Mail an joergsaffe@t-online.de schreiben. Oder einfach den Schießsportleiter, den Vorsitzenden oder eine*n Spartenleiter*in anrufen.
Eine Winterpause wird es in diesem Jahr nicht geben. Vielmehr laufen die Wettbewerbe Winterkönigsschießen, Schießen um die Neue Wappenscheibe und auch das Paar- und Ehepaarschießen weiter. Erstmal bis zum 15. Januar.
Leider dürfen wir nach wie vor kein „gastronomisches Angebot“ machen. Das heißt, Getränke dürfen wir nur an Sportler*innen verkaufen, die aktiv trainieren. Nur „auf ein Bier“ darf man auch nicht ins Schützenhaus. So ist es ja auch bei jeder anderen Gaststätte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.