Schützenfest@home bisher ein Riesen-Erfolg

Mit dem ersten Ton der Musiker*innen der MSG Il-Se sowie der Bigband Ahlten beim “Wecken” der Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse begann das ungewöhnlichste Volks- und Schützenfest, das Ilten vermutlich je gesehen hat. Auf die Einhaltung der Abstandsregeln bedacht zogen die Aktiven fast vier Stunden lang bei bestem Wetter durch den Ort und weckten nicht nur zahlreiche Iltener*innen sondern verbreiteten auch, wie es einer formulierte, der wegen der Klänge der Kapelle aus den Träumen gerissen wurde, ein Stück Normalität.

Die Band 4joy ließ sich auf ein Experiment ein und spielte 2 Stunden lang fast ohne live-Publikum im Live-Stream. Hintern den zeitweise nahezu 250 Fans, die den Musiker*innen angezeigt wurden, verbergen sich womöglich weit mehr Menschen. Eine Auswahl von Party-Hits, die die Fans vorher teils selbst bestimmen konnten sorgte für gute Stimmung in vielen Wohnzimmern und Gärten in Ilten und der Umgebung. Ein weiblicher Fan hatte sich von der Insel Mallorca zugeschaltet! Vermutlich hätte sei auf einen Besuch eines Live-Auftritts von 4 joy beim Iltener Schützenfest verzichten müssen. Hier https://youtu.be/mUSHRxGQwwM  ist der Auftritt in voller Länge noch einmal zu sehen.

Gleich 139 Portionen des Festessens hatte Christoph Tubbe vorbereitet. Mitglieder des Schützenvereins verteilten die Menüs in ganz Ilten (und in Sehnde und in Bilm!). Whatsapp-Status zeigten, dass der Koch den Geschmack seiner Kunden offenbar getroffen hat.

Ab sofort läuft die Abstimmung über den am Schönsten geschmückten Garten hier https://sv-ilten.de/abstimmung/ .

Und morgen besuchen Clown Floh und der Luftikus die Kinder in Ilten.

Welch ein Fest…

Eine riesiger Dank gilt der Iltener Geschäftswelt, die den Schützenverein auch in diesem Jahr unterstützt haben. Weiter habe zahlreiche Spender*innen den Auftritt der Clowns ermöglicht. All dies wäre dem Schützenverein ohne Unterstützung nicht möglich! Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.