Zum vierten Mal präsentiert der SV Ilten Kunst und Musik

Unsere Sportanlage ist vielfältig nutzbar. Das wurde in den letzten Jahren schon klar. Unter dem Motto „Iltener (G)gestalten“ fanden sich erstmals im Sommer 2016 Iltener Künstlerinnen und Künstler, die gemeinsam mit dem Blasorchester des TVE Sehnde eine etwas andere Veranstaltung auf dem Gelände des Schützenverein Ilten an der Hugo-Remmert-Strasse gestalteten.

Am 17. und 18. August zur nunmehr vierten Auflage der Veranstaltung präsentieren wir ein abwechslungsreiches Programm.

Für den künstlerischen Teil hat in diesem Jahr der Verein „Unser Dorf Ilten“ die Regie übernommen. Aus den Sammlungen von Joachim Sielaff und vor allem von Dietmar Engling wurde eine umfangreiche Ausstellung von Postkarten mit Iltener Motiven zusammengestellt. Zusammen mit Exponaten aus dem vereinseigenen Archiv konnten mehr als 80 verschiedene Postkartenmotive zusammengestellt werden. In vergrößerter Darstellung werden sie nun erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Einige besonders interessante Motive hat der Verein herausgesucht und nachgedruckt sodass die Gäste Andenken mitnehmen oder auch gleich per Post versenden können. Zudem plant Franz Bollig, der den Beruf des Fotografen seinerzeit in Ilten erlernte, für einige Motive eine “Einst und Jetzt-Gegenüberstelliung”. Überraschungen garantiert!

Die Ausstellung ist geöffnet am Samstag, 17. August von 14.00 bis 20.30 Uhr und am Sonntag, 18. August von 11.00 bis 15.00 Uhr. Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Konzerten ist frei.

Den musikalischen Teil  gestalten gleich vier Ensembles. Den Anfang macht am 17. August ab 16.00 Uhr das Blasorchester des TVE Sehnde. Gäste werden viele bekannte Melodien aus Film, Musical und Fernsehserien wiedererkennen. Nach dem Ende dieses Konzertes wird das Steinberg-Trio um den Iltener Martin Eggebrecht die Gäste unterhalten.

Am Sonntag lädt MSG Il-Se zu einem Frühschoppen mit zünftiger Blasmusik ein. Gegen 13.00 Uhr wechselt das Genre und die Bigband Ahlten gibt Kostproben aus dem breiten Repertoire.

Damit niemand hungern oder dursten muss lädt das TVE-Orchester am Samstag wieder in die allseits bekannte Kaffeestube ein. Kaffee und selbstgebackene Kuchen, später dann auch Backschinken mit Krautsalat, Pfälzer Weine und Erfrischungsgetränke bilden das kulinarische Angebot.

Zum Frühschoppen am Sonntag ab 11.00 Uhr werden dann sogar Freigetränke gereicht.

Also: viele gute Gründe um dabei zu sein bei Kunst und Musik am Schützenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere