Sommerschießprogramm brachte sehr gute und enge Ergebnisse

Im Rahmen des Schützenfestes sowie der wenige Tage später folgenden Mitgliederversammlung wurden auch die vereinsinternen Sieger des Sommerschießprogramms geehrt. Fast alle Wertungen waren stark umkämpft und brachten enge Ergebnisse hervor.

Während Horst Walter sich beim Getränke-Marken-Schießen die meisten Marken sicherte, gewann Iris Schaldach den Auflage-Pokal für den besten Schuss des Wettbewerbs mit 8,4 Teiler. Der beste Schuss auf die Meisterschützenscheibe (hier ist nur ein einziger Schuss erlaubt) gelang Reiner Böker mit einem 37,1 Teiler. Der verdiente Lohn ist eine eigens erstellte Uhr mit dem Vereinwappen. Das Minus-Schießen gewann in diesem Jahr Sabine Militz. Die Senioren-Scheibe, die mit einem alten Knicklauf-Luftgewehr ausgeschossen wurde, sicherte sich Brigitte Seidel. Außerdem gewann Carmen Lorenzen den Damenleiterinnen-Pokal. Franz Bollig sicherte sich den Machalinski-Pokal KK.

Das Ranglisten-Schießen brachte als Sieger Jonas Grewe (LG-Auflage Jugend), Reiner Böker (LG-Auflage Erwachsene), Carsten Elges (LG-Freihand), Jörg Saffe (Luftpistole) und Hans-Georg Goltermann (KK-Auflage) hervor.

Nach der Neuorganisation des des Schützenfestes wurde erstmals am Montagabend zum Abschluss des Festes die traditionelle Katerscheibe ausgeschossen. Bei der speziellen Wertung, die jede geschossene 10 mit Abzug von 10 Ring bestraft, wäre es optimal fünfmal eine 9,9 zu treffen. Diese schwierige Aufgabe meisterte Reiner Böker am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere