Einladung zum Vereine- und Mannschaftsschießen, Ratsschießen und Volkskönigsschießen

Der SV Ilten lädt alle Iltenerinnen und Iltener ab 12 Jahren zum alljährlichen Pokalschießen ein. Vereins-, Verbands-, Firmen- und Hobbymannschaften treten in einer separaten Wertung gegeneinander an.

Geschossen wird mit dem Luftgewehr. Die Entfernung zu den Zielen beträgt 10 Meter. Das Schießen findet an folgenden Freitagen statt:

10., 17. und 24. Mai, jeweils von 18.00 bis 21.30 Uhr

Pokale, Medaillen und Urkunden werden an die erfolgreichsten Mannschaften vergeben. Eine Mannschaft formiert sich aus mindestens 3 und höchsten 5 TeilnehmerInnen – die Schießergebnisse der besten drei SchützInnen werden addiert. Pro Mannschaft darf ein Mitglied des Schützenvereins Ilten aufgestellt werden. Das Startgeld beträgt 15,00 € pro Mannschaft. Mannschaften können sich hier anmelden.

Gleichzeitig findet das Volkskönigsschießen 2019 statt!

Die Sieger werden am 14. Juni beim Festkommers zum Auftakt des Iltener Volks- und Schützenfestes bekannt gegeben. Im Startgeld ist ein Gutschein für eine Kalte Platte beim Festkommers bereits enthalten.

Umfrage beendet

Genau 487 Rückmeldungen haben die Initiatoren der Umfrage zum Iltener Volks- und Schützenfest erhalten. Mit einer solch großen Zahl an Rückmeldungen hatte vorher niemand gerechnet. Vielen Dnak allen, die sich beteiligt haben!

Umso vielfältiger waren die Ergebnisse. Alles so belassen oder alles ändern – nicht weniger als dieses Spektrum konnte man aus den Rückmeldungen ablesen. Reifte nach dem vergangenen Fest der Wille im Verein, Veränderungen herbeizuführen, so wurde dieser Wille mit vielen neuen Impulsen untermauert. Antworten auf Fragen, die im Verein bereits diskutiert wurden, aber der Öffentlichkeit noch nicht allzu bekannt waren, wurden gegeben. Neue Anregungen konnten gesammelt werden. Das neue Programm, das der Verein am 4. März präsentierte, wurde wesentlich durch die Ergebnisse der Umfrage bestimmt.

Hier die gravierendsten Änderungen: Das Fest beginnt bereits am Freitagnachmittag mit der Kaffeetafel, zu der nicht nur ältere Gäste eingeladen sein werden. Tradition setzt sich durch. 46% der Teilnehmenden an der Umfrage sehen diesen Programmpunkt auf einer 6-stufigen Skala von sehr wichtig bis unwichtig als sehr wichtig an.

Um 19.00 Uhr schließt sich dann ein Festkommers mit der Proklamation der Majestäten sowie der Preisverteilung des Vereineschießens an. Diese Änderung wurde vereinsintern bereits seit einigen Monaten diskutiert. Knapp 30% aller Teilnehmenden empfinden diese Änderung eher wichtig als unwichtig – vermutlich in der Mehrzahl Mitglieder des Schützenvereins. Die musikalische Umrahmung des Kommersabends werden die Ahltener Musikanten übernehmen. Auch die Königsscheiben werden an diesem Abend übergeben. Erstmals werden alle Scheiben der Majestäten vom Klinikum Wahrendorff gestiftet und dort auch gemalt. Zum Tanz lädt danach DJ Behne ein.

Das Festprogramm am Samstag beginnt traditionell früh. Schon um 6.00 Uhr bläst die MSG Il-Se zum Wecken. Am Nachmittag findet dann die Kranzniederlegung auf dem Friedhof statt. Um 17.00 Uhr treffen sich Schützinnen und Schützen mit dem Ortsrat und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern am ehemaligen Rathaus um die Ehrenscheiben der Majestäten anzubringen und die Königinnen und Könige zu ehren. Zwei Drittel der Abstimmenden sehen diesen Programmpunkt des Volks- und Schützenfest glücklicherweise als wichtig an. Diese “Zeremonie” fehlt bei keinem der Volks- und Schützenfest in der Umgebung! Ab 20.00 Uhr lädt die Band 4joy music zum Tanz in das Festzelt ein. Der Eintritt in das Zelt ist an diesem, wie auch an den anderen Abenden, frei.

Eine Besonderheit haben sich die Veranstalter für diesen zweiten Festabend ausgedacht: Unter dem Motto „Ilten schmückt sich“ wird ein Wettbewerb um den zum Volks- und Schützenfest am schönsten dekorierten Garten, Balkon o.ä. ausgelobt. Alle Gäste des Festes können abstimmen. Die Gewinner werden am späten Abend bekannt gegeben und erhalten am Sonntag beim Festessen namhafte Geldpreise, die von Iltenerinnen und Iltenern gestiftet werden.

Das Festessen am Sonntag mittag wird also um eine Attraktion reicher. Weil dafür zahlreiche Ehrungen wegfallen werden, die bereits am ersten Festabend übergeben wurden, wird mehr Raum für die Kommunikation der Gäste untereinander sein. Auf Anregung eines örtlichen Gastronomen wurde gefragt, ob man das gutbürgerliche Festessen durch ein Gourmet-Menü ersetzen sollte. Hierfür können sich jedoch nur knapp 14% „erwärmen“. Schützinnen und Schützen überlegen, das Festessen mit einem Empfang zu beginnen. Diese Idee fand nur bei weniger als 20% der Mitmachenden Anklang. Vielleicht findet ein Empfang dennoch statt. Musikalisch unterhalten werden die Gäste beim Festessen von der MSG Il-Se und – erstmals – der Bigband Ahlten. Um 15.00 Uhr schließt sich der unumstrittene Festumzug an. Abends wird wieder DJ Behne die Stimmung im Festzelt hochhalten. Danach endet dass “Schützenfest”.

Am Montag wird es nach dem eigentlichen Volks- und Schützenfest nachmittags ein Kinderfest geben. Gerade zum Thema der Unterhaltung für Kinder gab es zahlreiche Anregungen. Manche können sofort umgesetzt werden, andere – wie der Aufbau einer Achterbahn mit Looping auf dem Festplatz – scheinen auf absehbare Zeit unrealistisch zu bleiben. Entgegen jeglicher Empfehlung wird der Kinderumzug gestrichen werden. Die Musikerinnen und Musiker, die die Kinder in den vergangenen Jahren zum Festplatz geleitet hatten, berichteten, dass immer mehr Kinder (und Eltern) sich den Weg von der Grundschule zum Festplatz sparen und erst auf dem Festplatz Anschluss an den Festumzug suchen, um direkt danach die geschenkten Fahrchips im Festzelt entgegen zu nehmen…

Am Montag können alle Attraktionen des Festplatzes weiterhin – möglicherweise zu vergünstigten Preisen – genutzt werden. Nachdem Iltens Schulen und Kindertagesstätten aus organisatorischen Gründen eine Teilnahme absagen mussten wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Sportakrobatik-Team des MTV Ilten „Acrophobia“ im Festzelt eine Kostprobe seines Könnens geben. Auch hier wurde ein Wunsch der Teilnehmenden umgesetzt. Nach weiteren Programmpunkten für Kinder suchen Iltens Schützenvereinsmitglieder noch. Auch bei dieser Suche wurden sie durch die Umfrageergebnisse bestärkt. Nach dem „Kinderfest“ klingt das Fest dann am frühen Abend aus.

Hendrik Depenau gewinnt das Schießen der Iltener Jäger

Das Siegerbild (v.l.n.r.): Der Iltener Jägerchef Rolf Hepke gratuliert dem Zweitplatzierten Jan-Dirk Depenau, dem Sieger Hendrik Depenau sowie dem Drittplatzierten Milan Cornelsen.

Auch in diesem Jahr trafen sich die Iltener Jägerinnen und Jäger im Schützenhaus um den Sieger der Jägerscheibe zu ermitteln und einige gesellige Stunden zu verbringen. Bei dieser nunmehr 18. Auflage wurde erstmals seit vielen Jahren wieder mit dem Kleinkalibergewehr
im aufgelegten Anschlag geschossen. Das ruhigste Händchen hatte schließlich Hendrik Depenau , der vor Jan-Dirk Depenau und Milan Cornelsen die Wanderscheibe gewann.

Oster- und Minus-Schießen beginnen / Ranglisten-Schießen laufen weiter

In diesen Tagen beginnt das Osterschießen sowie das Minus-Schießen und das Ranglisten-Schießen Luftpistole .

Das bereits laufende Ranglisten-Schießen Luftgewehr Auflage und Freihand läuft derweil weiter. Das gemeinsame Ende der Wettbewerbe des Frühjahrsprogramms ist am 12. April.

Umfrage geschlossen

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Umfrage zum Schützenfest 2019,

vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung bei unserer Umfrage zum Schützenfest der Zukunft. Es freut uns sehr, dass Sie und Ihr uns so wichtiges Feedback gegeben habt.

Nach einiger Zeit der Auswertung möchten wir am kommenden Montag, den 4. März 2019 um 19 Uhr die Ergebnisse vortragen und laden hiermit herzlich ein, an der „Pressekonferenz“ teilzunehmen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie und Euch am Montag in unserem Schützenhaus (Hugo-Remmert-Straße in Ilten) begrüßen dürfen.