Sommerschießprogramm brachte sehr gute und enge Ergebnisse

Im Rahmen des Schützenfestes sowie der wenige Tage später folgenden Mitgliederversammlung wurden auch die vereinsinternen Sieger des Sommerschießprogramms geehrt. Fast alle Wertungen waren stark umkämpft und brachten enge Ergebnisse hervor.

Während Tim Elges sich beim Getränke-Marken-Schießen die meisten Marken sicherte, gewann sein Vater Carsten den Auflage-Pokal. Der beste Schuss auf die Meisterschützenscheibe (hier ist nur ein einziger Schuss erlaubt) gelang Desirée Osterwald mit einem 11,7 Teiler. Der verdiente Lohn war ein Präsentkorb. Bei der Iltener Amtsscheibe reichen „nur“ 50 Ring schon lange nicht mehr um einen Gewinner zu ermitteln, sodass hier die genauere Zehntel-Ring-Wertung zum Zuge kommt. In diesem Jahr erreichte Detlef Holzkamp 53,5 Zehntel-Ring – im Schnitt 10,7 (! )-  und gewann damit hochverdient. Die Senioren-Scheibe, die mit einem alten Knicklauf-Luftgewehr ausgeschossen wurde, sicherte sich Christa Barnstorf. Wie eng und knapp es zuging, zeigt auch die Anzahl der unterschiedlichen Sieger, denn es gelang einzig Anke Wegner zwei Wertungen zu gewinnen: Anke gewann erstmals das Minus-Schießen und dazu als „Wiederholungstäterin“ mit einem 2,2 Teiler (!) den Damenleiterinnen-Pokal.

Am Morgen des Schützenfest-Montags wird traditionell die Katerscheibe ausgeschossen. Bei der speziellen Wertung, die jede geschossene 10 mit Abzug von 10 Ring bestraft, wäre es optimal fünfmal eine 9,9 zu treffen. Diese schwierige Aufgabe meisterte Phillip Seidel am besten.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnte unser Volkskönig, Wilfried Hübbe, mit ein paar Tagen Verspätung seine – zwischenzeitlich „restaurierte“ – Königsscheibe entgegennehmen.

Ergebnisse Sommerprogramm 2017

Ergebnisse Katerschießen 2017

Ergebnisse Königsschießen 2017

Zwei Einladungen aus den Nachbarorten

Wir haben Anfang Juli und die Schützenfestsaison geht bereits wieder dem Ende zu!

Am 16. Juli wird sich wie in jedem Jahr eine Delegation auf den Weg nach Neudorf-Platendorf machen. Dort beginnt um 11.00 Uhr das Königsfrühstück. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Interessenten können sich an die Spartenleiter Katrin Böker, Armin Lilkendey und Horst Walter wenden.

Danach ist unser Verein in Lehrte eingeladen. Am 30. Juli beginnt traditionell um 14.00 Uhr der Festumzug am Rathaus. Wir marschieren um 13.45 Uhr am Ausgang des Bahnhofstunnels ab in Richtung Rathaus.

2017 SFein Lehrte

Wieder vier Wochen später feiern die Schützenschwestern und Schützenbrüder in Ahlten. Auch hier startet der Festumzug wie gewohnt um 14.00 Uhr. Der Vorsiteznde unseres Fördervereins, André Przetak lädt nach gutem Brauch vorab auf ein kühles Getränke ein. Bei André sollten wir uns um 13.30 Uhr einfinden.

2017 SFein Ahlten

Also auf zum Endspurt. und dabei nicht vergessen: Bis zum 9.7. findet in der Landeshauptstadt das weltgrößte Schützenfest statt… Schon gesehen?

Iltener beim Ausmarsch zum Hannoverschen Schützenfest

Am gestrigen Tage fand der Ausmarsch des diesjähringen Hannoverschen Schützenfestes statt. Vorab gab es sozusagen eine Stellprobe für das Spalier, dass Schützinnen und Schützen aus unserem Verein wie auch aus den anderen Vereinen der Schützenbruderschaft „Das Große Freie“ bilden sollen.

Bewegte Bilder zu beiden Ereignissen finden sich hier:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Hallo-Niedersachsen,sendung657114.html

(Alles rund ums Spalier nach ca. 5 Minuten Sendezeit…)

https://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Live-vom-groessten-Schuetzenausmarsch-der-Welt,sendung660008.html

Bilder vom Festumzug nach fast genau 59 Minuten.

Viel Spaß beim Zusehen!

Klosterforsten-Management GmbH sponsert neue Ehrenscheibe

Unser Verein erhält  400 Euro für eine Ehrenscheibe von der Klosterforsten-Management GmbH

Der Klosterkammerforstbetrieb hat seit 2013 den Sitz seiner Betriebszentrale in Ilten. Schnell entwickelte sich eine gute Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinschaft. Aus Verbundenheit überreicht Constantin von Waldthausen als Geschäftsführer der Klosterforsten-Management GmbH die von Heike Klar (Ilten) gestaltete Jubiläumsscheibe „500 Jahre Reformation“ dem Schützenverein Ilten.

Aus Anlass des 500. Jahrestages der Reformation wird diese Ehrenscheibe in den Ortschaften Ilten, Höver und Bilm ausgeschossen. Alle drei Orte bilden gemeinsam eine Kirchengemeinde. In den Schützenhäusern in Ilten und in Höver können nicht nur Mitglieder der Schützenvereine und –gesellschaften der drei Ortschaften am Wettbewerb um die Scheibe teilnehmen. Die Schützen öffnen den Wettbewerb für alle Einwohnerinnen und Einwohnern der drei Dörfer. Die Schießtage finden in Ilten am 9., 14. und 23.7., sowie am 4., 18., 20. und 25.8. (freitags von 19.00 bis 21.00 Uhr, sonntags von 11.00 bis 12.30 Uhr) und am 7., 14., 21. und 28. August jeweils ab 20.00 Uhr in Höver statt. Das Finale um die Scheibe wird am 1.9. in Ilten gestartet. Als „Sofortgewinne“ können alle Sportlerinnen und Sportler flaschenweise „Reformationsbier“ mit nach Hause nehmen.

Im Verlauf des Schützenfestes in Ilten gaben die Schützen die Scheibe direkt an Pastor Johann Christophers weiter. Beim Kirchenfest am 9. September wird die Siegerin oder der Sieger geehrt werden.

Der Klosterkammerforstbetrieb bewirtschaftet Forstflächen des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds von insgesamt 25.000 Hektar in elf niedersächsischen Klosterrevierförstereien. Der Stiftsforstbetrieb Ilfeld mit 1.600 Hektar Fläche wird von der Klosterforsten-Management GmbH bewirtschaftet. Nach den Niedersächsischen Landesforsten sind die Klosterforsten einer der größten Forstbetriebe in Niedersachsen. Die jährliche Produktion liegt bei mehr als 170.000 Kubikmetern Holz.

„Moderner, naturnaher Waldbau in Verantwortung für die Natur und die Menschen in der Region sind die Eckpfeiler unseres Handelns. Darüber hinaus pflegen wir eine auf Vertrauen und Zuverlässigkeit gegründete Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern“, sagt Constantin von Waldthausen, Betriebsleiter der Klosterforsten.

Die Klosterforsten-Management GmbH ist Dienstleister für Dritte im Bereich möglicher Umwelt- und Forstvorhaben. Insbesondere die Planung, Durchführung und Überwachung von Kompensationsaufgaben werden seit Jahren mit Erfolg umgesetzt.

Hier die detaillierte Ausschreibung zur Reformationsscheibe:

Reformationsscheibe Ilten-Höver-Bilm