Anke Wegner gewinnt die Reformationsscheibe

Der Wettkampf um die Jubiläumsscheibe „500 Jahre Reformation“ ist entschieden. In den Vorkämpfen in Höver und Ilten hatten sich gleich 24 Sportlerinnen und Sportler für das Finale qualifiziert. Letztlich waren ausschließlich Mitglieder der drei beteiligten Schützen-Organisationen qualifiziert. Zwar hatten sich einige nicht-organisierte Sportlerinnen und Sportler vor die Scheiben gewagt und auch eine Flasche des köstlichen Reformationsbieres errungen. Aber die Hürde zur Qualifikation für das Finale war dann wohl doch zu hoch…

Nach Viertel- und Halbfinale standen als Finalisten fest: Katrin und Reiner Böker, Birgit Borchert, Sabine Militz, Marcel Strebost und Anke Wegner.

Live wurde der Wettkampf in den Zuschauerraum übertragen. Schnell stieg die Spannung an. Die Geräuschkulisse der Zuschauer erreichte nahezu den Pegel eines Fußballspiels.

Kaum jemand hatte sich vermutlich intensiver auf den Wettbewerb vorbereitet als Reiner Böker. Als Mitarbeiter der Kirchengemeinde hatte er sicher besonderes Interesse an dem Wettbewerb. Allerdings reichte es „nur“ für Platz vier im Finale. Dritte wurde Sabine Militz. Vor den beiden entscheidenden Schüssen hatte Anke Wegner 1,6 Ring Vorsprung vor Marcel Strebost gehabt. Dann leistete sie sich eine „9“ und die Hälfte des Vorsprungs war dahin. Dennoch setzte sich Anke Wegner am Ende durch und gewann die Reformationsscheibe.

Die Ehrung der Siegerin erfolgt am 09.09.2017 im Rahmen des Festes an der Iltener Kirche. In Absprache mit den Organisatoren wird die Übergabe gegen 17.00 Uhr erfolgen.

Ergebnisse Reformationsscheibe

Hier sind noch weitere Bilder des Abends zu sehen:
 Finale Reformationsscheibe

Herbstschießprogramm beginnt!

Passend zum teils herbstlichen Wetter beginnt in diesen Tagen das Herbstschießprogramm unseres Vereins. Die Infos hierzu sind im folgenden Aushang zu finden.

Aushang Herbstschießprogramm 2017

Außerdem werden im Verlauf des Herbstprogramms Schießtage zur Vereinsmeisterschaft angeboten.

Carsten Elges gewinnt LM-Medaillen

Der Großteil der Landesmeisterschaften dieses Jahres wurde in den vergangenen 2 Wochen im Bundesstützpunkt Sportschießen in Hannover ausgetragen. Noch offen ist die Disziplin Lichtpunkt für unsere Jüngsten – diese folgt erst Mitte Oktober. Aber schon jetzt lässt sich eine positive Bilanz ziehen. Aus einer Zahl guter Ergebnisse ragt in diesem Jahr Carsten Elges hervor. Ihm gelang es in der Disziplin Zimmerstutzen-Freihand Silber in der Einzelwertung und Gold mit der Mannschaft zu gewinnen. Da unser Verein diese Disziplin nicht anbietet, erfolgte der Start für die BSG Lehrte.

Deckblatt LM-Ergebnisse 2017

Ergebnisse LM 2017

Sommerschießprogramm brachte sehr gute und enge Ergebnisse

Im Rahmen des Schützenfestes sowie der wenige Tage später folgenden Mitgliederversammlung wurden auch die vereinsinternen Sieger des Sommerschießprogramms geehrt. Fast alle Wertungen waren stark umkämpft und brachten enge Ergebnisse hervor.

Während Tim Elges sich beim Getränke-Marken-Schießen die meisten Marken sicherte, gewann sein Vater Carsten den Auflage-Pokal. Der beste Schuss auf die Meisterschützenscheibe (hier ist nur ein einziger Schuss erlaubt) gelang Desirée Osterwald mit einem 11,7 Teiler. Der verdiente Lohn war ein Präsentkorb. Bei der Iltener Amtsscheibe reichen „nur“ 50 Ring schon lange nicht mehr um einen Gewinner zu ermitteln, sodass hier die genauere Zehntel-Ring-Wertung zum Zuge kommt. In diesem Jahr erreichte Detlef Holzkamp 53,5 Zehntel-Ring – im Schnitt 10,7 (! )-  und gewann damit hochverdient. Die Senioren-Scheibe, die mit einem alten Knicklauf-Luftgewehr ausgeschossen wurde, sicherte sich Christa Barnstorf. Wie eng und knapp es zuging, zeigt auch die Anzahl der unterschiedlichen Sieger, denn es gelang einzig Anke Wegner zwei Wertungen zu gewinnen: Anke gewann erstmals das Minus-Schießen und dazu als „Wiederholungstäterin“ mit einem 2,2 Teiler (!) den Damenleiterinnen-Pokal.

Am Morgen des Schützenfest-Montags wird traditionell die Katerscheibe ausgeschossen. Bei der speziellen Wertung, die jede geschossene 10 mit Abzug von 10 Ring bestraft, wäre es optimal fünfmal eine 9,9 zu treffen. Diese schwierige Aufgabe meisterte Phillip Seidel am besten.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnte unser Volkskönig, Wilfried Hübbe, mit ein paar Tagen Verspätung seine – zwischenzeitlich „restaurierte“ – Königsscheibe entgegennehmen.

Ergebnisse Sommerprogramm 2017

Ergebnisse Katerschießen 2017

Ergebnisse Königsschießen 2017